ZetaTalk: Die Opposition
Geschrieben während sci.astro-Debatten 2001. Planet X und der 12.Planet sind ein und derselbe.

Kinder, welche mit Magneten spielen, entdecken bald, daß Magneten, welche eng zueinander gebracht werden, zusammenschnappen wollen: Nordpol an Südpol, und können nur unter Zwang Nordpol an Nordpol positioniert werden. Wenn sie Seite an Seite angeordnet sind, solange wie ein bestimmter Abstand gehalten wird und Reibung gegen eine Tischplatte oder andere Oberfläche da ist, können sie ohne polare Symmetrie miteinander koexistieren. Warum ist da der Druck zusammenzuschnappen und sich anzuordnen, wenn sich die Pole annähern, während das bei einem Seite-an-Seite-Arrangement nicht so ist? Eine Analyse von magnetischem Teilchenfluß in Magneten, welche Ende an Ende platziert werden, zeigt, daß sich der Teilchenfluß durch die ganze Länge der Verbindung der Magneten bewegt, indem er ein längeres und größeres Feld erzeugt, bevor die Teilchen zum gemeinsamen Südpol am Ende der Anordnung zurückkehren. Aber was ist mit dem Teilchenfluß, wenn die Magneten Seite an Seite positioniert werden? Der Schlüssel hier ist die Stärke der Felder und die Nähe der Magneten.

Wenn dieser Weg des geringsten Widerstandes in einem Gasplaneten etabliert wird, nimmt der magnetische Teilchenfluß eine Abkürzung zum Südpol der Sonne, dem dominanten magnetischen Einfluß in dem Gebiet. Jene Teilchen, welche durch so einen Gasmagneten fließen, kehren nicht zum Südpol des Planeten zurück, welchen sie gerade passiert haben, sondern bewegen sich weiter zum Südpol der Sonne. Magnetische Felder werden vom Menschen nicht am Fluß der Teilchen gemessen, sondern durch die Richtung des Flusses, da die Orientierung dadurch bestimmt wird, in welcher Weise ein Magnet unter dem Einfluß dieses Flusses schwingt. Daher finden Sonden, welche ausgesandt wurden, um das magnetische Feld eines Gasplaneten zu messen, ihre Test-Magneten in die Ausrichtung hineinschwingend vor, denn sowohl der Südpol des Gasplaneten als auch der Test-Magnet, mit dem er sich abgleicht, agieren als eine Leitung für den intensiven Fluß aus magnetischen Teilchen, welche in Bewegung sind. Der Fakt, daß es kein tatsächliches Feld um den Gasplaneten gibt, keine Rückkehr aus dem Nordpol des Gasmagneten zu seinem Südpol, wird nicht bemerkt.

Alle Rechte bei ZetaTalk@ZetaTalk.com
Übersetzung von Guido